NWDV-SPIELTAG 4 AUSBLICK: DT STEINFURT I vs. DÜSSELDORFER DSC I

Wollte man das 10:10, welches der DT Steinfurt I am vergangenen Spieltag gegen den DSC Bochum I errungen hat, in einem einzigen Keyword zusammenfassen, so wäre dies – nach eingehender Befragung der beteiligten Teammitglieder unsererseits – das Wort „unglücklich„. Als der ungeschlagene Aufsteiger, der wir jahrelang waren (und genaugenommen ja noch bis heute sind), hatten wir – von uns selbst – zugegebenermaßen etwas mehr erwartet als das zweite Unentschieden in der dritten Partie der Saison.

Beim Fußball würden Experten wie Spieler nun auf einen Aufbaugegner hoffen, der die marginal in Mitleidenschaft gezogene Moral des DT Steinfurt Primus wieder ein wenig zu stärken vermag. Doch bedauerlicherweise stellt der FC Schalke 04 kein Dartteam in der ERDL und auch sonst ist in der Staffel weit und breit kein Kanonenfutter in Sicht. Ganz im Gegenteil – Es gibt in dieser Ersten Liga Nordrhein-Westfalens schlicht und ergreifend ausschließlich gute Teams.

Folglich wird sich unser Team I diesen Samstag vollumfänglich selbst, am eigenen Schopfe quasi, aus dem vermeintlichen Sumpf (manchmal fühlt sich eben auch ein Remis an wie eine Niederlage)ziehen müssen. Geschenke seitens des Gegners wird es keine geben – diesbezüglich wird der Düsseldorfer DSC I, den wir zur vierten Hinrundenpartie in der Soccerworld Steinfurt begrüßen dürfen, mit uns vollkommen einer Meinung sein.

Die Herren aus der Landeshauptstadt nämlich, durften bereits jene Bundesliga-Luft schnuppern, nach welcher unsere Lungen so sehr lechzen. Und auch sonst ist der Erfahrungsschatz der DSCler natürlich nicht zu unterschätzen, besonders da sie mit Colin Rice einen absoluten Darts-Pionier in den eigenen Reihen aufweisen können, ohne den der Dartsport in Deutschland niemals dort gelandet wäre, wo er sich heute befindet. Doch auch ein Gentleman wie Colin ist im Ligabetrieb nichts ohne sein Team – und das kann sich, mit Namen wie Michele Koch, Tommy Tost und Daniel Shorbaji durchweg sehen lassen.

Apropos Shorbaji: Ob in der Brust der TC-Gemahlin Heike während des Fights der beiden heutigen Kontrahenten wohl zwei Herzen schlagen werden, oder ob Kapitän und Göttergatte Wallid doch noch ein wenig mehr Zuneigung unserer Sponsorin, der Gedankenexpertin als wir genießt? 😉 Wir werden es heute Abend erfahren und freuen uns dabei in allererster Linie auf ein spannendes und fairer Spiel! In diesem Sinne, Helau und Alaaf – äh, Good Darts natürlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.